Das Gesundheitsministerium des Saarlands beauftragt ICTS Deutschland zur Unterstützung beim Betrieb von zwei Covid-19-Testzentren

18 September 2020

Aufgrund des Anstiegs der Infektionsraten wurden in Saarbruecken zwei neue Covid-19-Testzentren eingerichtet. Die deutschen Behoerden schreiben vor, dass alle Passagiere, die aus Hochrisikolaendern einreisen und nicht im Besitz eines negativen Gesundheitszeugnisses sind, bei ihrer Ankunft am Flughafen Saarbruecken getestet werden. Auf dem ehemaligen Saarbruecker Messegelaende wurde ein zweites Testzentrum fuer Reisende auf dem Landweg eroeffnet.

Das Saarbruecker Gesundheitsministerium beauftragte ICTS Deutschland zunaechst mit Unterstuetzungsdiensten fuer das Covid-19-Testzentrum am Flughafen Saarbruecken. ICTS ist unter anderem für die  Identitaetskontrollen, Registrierung von Passagieren und das Warteschlangenmanagement zustaendig. Aufgrund der guten Leistungen im Testzentrum am Flughafen erhielt ICTS Deutschland auch den Auftrag, das zweite Testzentrum auf dem ehemaligen Messegelaende mit aehnlichen Dienstleistungen zu unterstuetzen.

"Wir freuen uns, die lokale Regierung in ihrem Kampf gegen Covid-19 zu unterstuetzen", sagte Matthias Dahler, Stationsleiter am Flughafen Saarbruecken, ICTS Deutschland GmbH.

ICTS Deutschland erbringt seit 1996 Sicherheitsdienstleistungen an den Passagierkontrollstellen am Flughafen Saarbruecken für die Bundespolizei und seit 2004 Zutrittskontrolldienstleistungen für den Flughafenbetreiber. Beide Vertraege wurden kuerzlich verlaengert.